OA Publishing with the Royal Society

Now the Max Planck Society pays the article processing charges centrally for the following gold open access journals by the Royal Society:

Conditions for open access publishing:

  • A Max Planck author must be the corresponding author of the article.
  • The author is affiliated with a Max Planck Institute and publishes under this affiliation.
  • Acceptance date after July 1, 2018.

Royal Society Open Science
It is a gold open access journal by the Royal Society. The journal covers the entire range of science, engineering and mathematics. It offers open peer-review as an option and articles embody open data principles.

Open Biology
It is an online journal that welcomes original, high impact research in cell and developmental biology, molecular and structural biology, biochemistry, neuroscience, immunology, microbiology and genetics.

“Predatory Publishers” in der Wissenschaft

In einer Recherchekooperation von NDR, WDR und Süddeutscher Zeitung sowie weiteren internationalen Medien zum Thema “Raubverlage” (engl. predatory publishers) wurden 175.000 von fünf der wichtigsten scheinwissenschaftlichen Plattformen veröffentlichte Forschungsartikel ausgewertet.

Hier eine Auswahl von Beiträgen zum Thema:

In der Reihe “ARD exklusiv” wird am Montag, den 23. Juli um 21.45 Uhr die Dokumentation Fake Science – Die Lügenmacher gezeigt.

Das Helmholtz Open Science Büro hat FAQs zum Thema „predatory publishing“ zusammengestellt.

Hintergründe zum Thema von der Unibibliothek Graz:

Forschungsbericht des FHI 2018

Das MPG-Jahrbuch 2018 ist erschienen. Es enthält die Forschungsberichte aus den Max-Planck-Instituten. Der diesjährige Beitrag unseres Institutes steht unter dem Titel:

Ein FAIRes Datenkonzept der von Big Data gesteuerten Materialwissenschaften
(Scheffler, Matthias; Draxl, Claudia)

A FAIRes data concept of material sciences controlled by big data
(Scheffler, Matthias; Draxl, Claudia)