Neue Regelungen im Urheberrecht

Ab heute tritt das neue Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) in Kraft. Dieses beinhaltet mit § 60a bis § 60h UrhWissG neue Nutzungserlaubnisse für Lehre und Forschung sowie Bibliotheken. Die bisher gültigen § 52a und § 52b UrhG entfallen damit ab sofort.

§ 60c UrhWissG erlaubt, für die nicht kommerzielle wissenschaftliche Forschung grundsätzlich bis zu 15 Prozent eines Werkes zu nutzen. Dies umfasst das Hochladen in zugangsgeschützten Intranets und andere Nutzungen innerhalb von Forschungsgruppen für die eigene Forschung. Des weiteren dürfen Abbildungen, Zeitschriftenaufsätze, andere kleine Werke und vergriffene Werke vollständig genutzt werden.
Für die eigene wissenschaftliche Forschung dürfen bis zu 75% eines Werkes kopiert werden.

Weitere Hinweise sind zu finden unter http://www.fu-berlin.de/sites/bibliotheken/service/urheberrechtsgesetz/index.html.

Databases on Research Funding

These databases on research funding are available for Max Planck researchers:

Research Professional is an online platform providing information on research funding opportunities available worldwide.
https://www.researchprofessional.com/

ELFI (ELektronische ForschungsförderInformationen) provides information on more than 11,000 programs on research funding (national and international).
http://www.elfi.info/

DINI Positionspapier

Die DINI AG Forschungsinformationssysteme (AG-FIS) hat ein Positionspapier zu dem Thema “Forschungsinformationssysteme in Forschungseinrichtungen und Hochschulen” erstellt. Hierin werden Lösungen sowie einzelne Schritte zur Verbesserung der Informations- und Kommunikationsdienstleistungen in Forschungseinrichtungen und Hochschulen dargestellt.

Das Thesenpapier als PDF-Datei finden Sie hier: http://dini.de/fileadmin/docs/FIS_Positionspapier_2015_final_web.pdf